Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Küchenuhr – Anleitung

Küchenuhr

Küchenuhr - Anleitung mit Filzblumen

Wem eine einfache Uhr in der Küche zu langweilig erscheint kann sie mit ein paar Handgriffen individualisieren.

Für diese petrolfarbene Uhr wurden zuerst Blüten aus Filz hergestellt. Hier hast du eine Inspirationsquelle.

Anleitung Filzblüten:

Für Filzblüten brauchst du lediglich bunte Filzplatten in den gewünschten Farben und eine Heißklebepistole.

Man beginnt in der Mitte der Blüte. Hierfür wird ein Streifen Filz abgeschnitten der zusammengerollt wird. Um verschiedene Blütenformen zu erlangen kann man ihn verschieden einschneiden. So zum Beispiel:

Einen schönen Effekt ergibt es auch indem der Streifen zuerst der Länge nach gefalten und zusammengeklebt wird.

Hier ist eine kleine Anregung wie die verschiedenen Einschnitte später aufgerollt als Blume aussehen.

Je länger der Filzstreifen ist desto größer wird die Blüte. Diese Blüte kann mit dieser Methode vergrößert werden oder man klebt noch Blütenblätter an. Diese schneidet man aus Filz aus und klebt sie an. Am besten probiert man selbst ein paar Blüten aus und findet seinen Stil. Hierbei ist der Kreativität keine Grenze gesetzt.

Anleitung Uhr:

Nachdem genügend Blüten hergestellt sind, zeichnet man sich den Umriss der Uhr auf einem Pappkarton auf. Je nach dem ob ein kleinerer oder größerer Rand gewünscht ist, vergrößert oder verkleinert man den Kreis. Diesen schneidet man dann aus und testet an der Uhr ob er sich überschieben lässt. Wenn der Pappring optimal passt, werden Blätter, Steine, etc. für den Ring zum verkleiden der Pappe ausgeschnitten und aufgeklebt.

Zuletzt ordnet man die Blüten darauf an und klebt sie fest.

 

Küchenuhr
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Vorratsgläser beschriften

Vorratsgläser beschriften

Vorratsgläser beschriften

Das Beschriften der Vorratsgläser ist nicht nur nützlich sondern auch dekorativ.

Bei dieser Variante kann man die Gläser mit Beschriftung prima mit der Hand spülen, sodass die Schrift erhalten bleibt. Möchte man etwas anderes in das Glas füllen, lässt sich die Schrift leicht entfernen.

Man braucht:

Klarsichtfolien

liniertes Papier

Fenstermalfarbe - Konturenfarbe

 

So wird es gemacht:

In die Klarsichtfolien schiebt man ein liniertes Papier ein. Die Linien helfen die Schrift ordentlicher und genau zu malen. Die Beschriftungswörter der Gläser werden auf die Klarsichtfolie mit Fenstermalfarbe aufgeschrieben. Ist diese nach ca. 24 Stunden trocken, zieht man die Schrift vorsichtig von der Folie ab und überträgt sie auf die Gläser. Dabei ist zu beachten, die Linien nicht zu dünn zu ziehen, sodass sich später die Schrift gut ablösen lässt. Wer lieber nach Vorlage arbeitet kann sich die Begriffe in der gewünschten Schriftart ausdrucken und in die Klarsichtfolie geben.

 

Gläser beschriften
Gläser beschriften
Gläser beschriften
Vorratsgläser beschriften
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Schürze waschen ohne Knäul – 3 Tipps!

Schürze waschen ohne Knäul

Schürze waschen ohne Knäul - 3 Tipps!

Wer kennt es nicht - man wäscht Schürzen und aus der Waschmaschine kommt dann ein riesiges Bänder Knäul! Dieses zu entknoten dauert ewig. Zeit die sinnvoller genutzt werden könnte.

Hier siehst du 3 Tipps wie du so ein Knäul vermeiden kannst, um dir wertvolle Zeit zu sparen!

Tipp 1:

Vor dem Waschen bindet man die Bänder zu Schlaufen zusammen.

Schürze waschen ohne Knäul

Tipp 2:

Die Schürze in einem Wäschesäckchen waschen. Pro Wäschesäckchen nur eine Schürze verwenden!

Schürze waschen ohne Knäul

Tipp 3:

Bänder der Schürze vor dem Waschen in einen sauberen Socken stopfen. Achtung die Socke sollte die gleiche Farbe wie die Bänder haben, sonst könnte sie abfärben!

Schürze waschen ohne Knäul

Viel Erfolg beim Waschen!

Hier findest du die Schürze, die in diesem Beitrag verwendet wurde!

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Filzkaktus im Tontopf

Filzkaktus

Filzkaktus im Tontopf

Filzkaktus im Tontopf

So ein kleiner Deko Filzkaktus bereichert ein Zimmer enorm und ist außerdem sehr pflegeleicht!

Man benötigt:

Filzwolle in grün

Filznadel

Schwamm

Tontopf

So gehts:

Zuerst formt man mit der grünen Filzwolle das grobe Aussehen der gewünschten Art. Dabei hilft es sich verschiedene Bilder von Kakteen anzusehen.

Dann wird der Filz auf den Schwamm gelegt. Vorsichtig beginnt man mit der Filznadel in den Filz einzustechen. Durch das Einstechen der Filznadel verfilzen sich die "Wolle" und der Gegenstand wird fest. Nach ein paar Stichen sollte man den Kaktus drehen, sodass er überall gleich verfilzt.

Anschließend formt man auf die gleiche Art und Weise die Arme. Diese werden dann an den Hauptkörper angefilzt. Dazu lässt man an einer Seite des Arms die Filzwolle locker. Legt man sie nun an die Stelle an der der Arm befestigt werden soll, kann man ganz leicht diesen mit ein paar Stichen festfilzen.

Ist der Kaktus fest genug gefilzt wird er einfach in den Tontopf gestellt.

Viel Spaß beim Nachmachen!

Falls man keine Zeit hat sich einen Kaktus selbst herzustellen, kann man sich diese hier auch kaufen.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

9 Gründe, warum du auf keine Schürze verzichten solltest!

1. Schürzen schützen unsere Kleidung

Beim Kochen kommt es immer wieder zu Kleckereien. Gerade bei hartnäckigen Flecken ist es ärgerlich wenn die Alltagskleidung damit beschmutzt wird. Schürzen sind wie ein Schutzschild das uns vor Tomatensuppe, Rührteig und Co schützt!

2. Schürzen lassen uns am Ball bleiben

Kleidung macht Leute. Und so ist es auch bei der Schürze. Wenn man sie umlegt wird man zur Bezwingerin des Haushalts. Die Schürze hilft bei der Sache zu bleiben und motiviert dich. So macht sich die Hausarbeit fast wie von alleine.

3. Schürzen sind schnell zu wechseln

Eine Schürze ist ruckzuck zu wechseln, das ist vor allem praktisch wenn man über dem Kochen ist und plötzlich Besuch vor der Türe steht. Dreckige Schürze runter, frische drauf und man kann die Gäste Willkommen heißen.

4. Schürzen sind leichter zu reinigen

Schürzen können problemlos und schnell gewaschen werden. Das ist bei täglichem Gebrauch auch extrem notwendig. Während das schicke Top oder die elegante Hose das häufige Fleckentfernen nicht überleben würde, steckt es die Schürze locker weg.

5. Schürzen sind ein modischer Begleiter

Vorbei sind die Zeiten langweiliger Kittel, heutzutage gibt es Schürzen in fast jeder Ausführung. Mit grafischen Mustern, Flamingos, Tropischen Blättern, ... muss sich die Schürze nirgends mehr verstecken.

6. Schürzen machen eine tolle Figur

Wer möchte nicht auch im Alltag eine gute Figur abgeben? Dabei hilft dir eine Schürze. Sie formt optisch den Körper und zaubert dir eine weibliche Figur. Die Schürzen von Kochundkleid betonen besonders die Taille, um auch in der Küche eine Sanduhrfigur zu präsentieren. Dabei spielt die Größe keine Rolle. Durch die individuellen Bindebänder passt sich die Schürze jedem Körper optimal an.

7. Schürzen passen jedem

Egal welche Kleidungsgröße man hat, groß oder klein ist, ob man gerade Feiertagskilos angesetzt hat oder eine Diät macht, die Schürze passt sich durch die Bindebänder jedes mal individuell an. Nichts zwickt und man fühlt sich optimal gekleidet.

8. Schürzen ersetzen manches Geschirrtuch

Wenn mal nach dem Spülen oder dem Waschen kein Geschirrtuch zur Hand ist, kann die Schürze Abhilfe leisten. Wenn gerade kein Topflappen zur Hand ist, kann die Schürze so mache heiße Töpfe vom Herd ziehen. Ein richtiges Multitalent!

9. Schürzen sind praktisch

Wer kennt es nicht! Bei der Hausarbeit oder beim Kochen muss alles immer griffbereit sein, um lästige Wege oder sinnloses Suchen zu sparen. Deshalb haben die Schürzen von Kochundkleid ausreichend Taschen um Kleinigkeiten, Geschirrtücher oder Krimskrams aufzubewahren. So hast du alles im Griff und sparst dir wertvolle Zeit!

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Osterdeko- Hasenanhänger für den Osterstrauß

Osterdeko- Hasenanhänger für den Osterstrauß

Anleitung:

Du benötigst:

  • Filz
  • Stickgarn
  • Schere
  • Füllwolle
  • Nadel
  • Papier mit Vorlage

So gehts:

1.

 

 

- Schneide die Vorlage auf Papier aus!

- Übertrage die Vorlage auf Filz!

 

2.  

- Schneide den Filzhasen aus! (2x)

3.  

- Stecke die beiden Hasen aufeinander fest!

- Nähe sie zusammen! Mit dem Schlingstich!

- Lasse eine Öffnung zum Befüllen!

4.  

- Befülle den Hasen mit Füllwatte!

- Nähe den Hasen anschließend zu!

- Vernähe die Fäden!

5.  

- Schneide ein Stück Faden ab, ziehe es mit Hilfe einer Nadel, am oberen Ende durch den Filz und verknote es!

 

- Gestalte den Hasen aus!

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

So marmorierst du Ostereier richtig!

So marmorierst du Ostereier richtig!

Das benötigst du:

  • Kunststoff-Eier oder ausgeblasene Eier
  • Marmorierfarbe
  • altes Gefäß das nicht mehr gebraucht wird
  • Schaschlikspieße
  • alte Zeitungen als Unterlage
  • Steckschwamm, Styropor oder Dose mit Sand, um die Eier zu trocknen aufzustellen

So wird es gemacht:

  1. Breite den Arbeitsplatz mit alten Zeitungen aus, da die Marmorierfarbe sich nur sehr schlecht wieder entfernen lässt. Deshalb sollte auch sehr vorsichtig und sorgfältig gearbeitet werden.
  2. Das Gefäß sollte tief genug sein, um ein Ei darin unterzutauchen. Dieses füllt man mit Wasser.
  3. Stecke die Eier auf Schaschlikspieße und teste ob sie daran halten.
  4. Beim Marmorieren wird Farbe auf das Wasser getropft. Je mehr Tropfen man verwendet desto intensiver wird die Farbe. Diese schwimmen an der Wasseroberfläche und man kann mit einem Spieß die Farben etwas verziehen.
  5. Tauche das vorbereitete Ei langsam in das Wasser ein bis es ganz untergetaucht ist. Durch leichtes drehen am Holzstab wird der Marmor Effekt verstärkt.
  6. Puste leicht an der Wasseroberfläche die restliche Farbe auf Seite und ziehe das Ei zügig aus dem Wasser.
  7. Jetzt kannst du es zum Trocknen in Styropor oder Ähnliches stecken.
  8. Bevor du das nächste Ei marmorieren kannst, musst du die restliche Farbe auf der Wasseroberfläche mit einem Stück Pappe entfernen.

Viel Spaß beim Marmorieren!

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Schnelle und einfache Hasendeko

So erstellst du eine einfache und schnelle Osterdeko - Osterhasen!

Wer für Ostern noch eine Dekoration sucht, kann mit ein paar einfachen Gegenständen einen süßen Osterhasen zaubern.

Das braucht man dafür:

  • Pappbecher
  • kleine Einweglöffel
  • Styroporkugel
  • Zeitungen
  • weißes Papier
  • Tapetenkleister

So wird es gemacht:

Zuerst befestigt man auf dem Boden des Pappbechers die Styroporkugel und die zwei Löffel . Das geht mit einem kleinen Stück Tesa sehr gut. Das Befestigen ist nur eine Hilfe, sodass es nicht extrem fest angeklebt sein muss. Den Tapetenkleister rührt man mit kalten Wasser klümpchenfrei an. Die Konsistenz sollte wie Pudding sein. Die Zeitungen reißt man in kleine Stückchen und auch das weiße Papier. Man fängt an den Hasen mit Zeitungsschnipseln zu bekleben. Das geht mit den Händen am einfachsten. Kleber auf die Finger, Zeitung einschmieren, auf den Hasen kleben. Das wiederholt man solange bis man ca. 5 Schichten aufgetragen hat. Danach wiederholt man das ganze mit dem weißen Papier. Hierbei braucht man allerdings nur 2-3 Schichten. Zuletzt kann man den Hasen nach dem Trocknen noch bemalen. Wer möchte kann noch einen Puschel an das Häschen kleben.

Viel Spaß!

 

 

 

Anleitung Hasenbecher